AKTUELLES | REGIONALE ENTWICKLUNG | REGION | WIRTSCHAFT | RegioKomm  | KULTUR UND FREIZEIT | PROJEKTE | FÖRDERUNG |
PROJEKTE
Breítband Herrieden

Das Breitbandnetz Herrieden ist die wichtigste Infrastruktureinrichtung seit dem Bau der Autobahn BAB 6. Das Netz bietet den Bürgerinnen und Bürgern in den nächsten Jahrzehnten schnellste Datenübertragungen in beide Richtungen. Der Wirtschaftsstandort und der Lebensraum Herrieden wird damit hoch interessant. Das Land behauptet sich damit als gleichwertiger Lebensraumpartner gegenüber der Stadt und wird nicht abgehängt. Breitbandige Datennetze ermöglichen Dienste im Energiebereich, im Gesundheitswesen und im Kommunikationsbereich.

Die Stadt Herrieden will zusammen mit der Firma Sacoin und der Firma Fuchs Elektronik breitbandige Internetanschlüsse mit Glasfaser in jedem Haushalt (FTTH) realisieren. Dazu wurde eine "Unser Ortsnetz GmbH" gegründet, die die aktiven Komponenten installiert und betreut und den Providerdienst übernimmt, die Wartung und die Hotline einkauft und die Bereitstellungsdienste erwirbt. Dazu wurden Verträge mit den Bürgerinnen und Bürgern geschlossen, die für zwei Jahre rechtsverbindlich den Bürgerinnen und Bürgern die von Ihnen gewählten Dienste zu einem bestimmten Verkaufspreis pro Monat garantieren.

Zum Bau des Netzes muss ein Unternehmen gegründet werden, dass das Netz zu 100 Prozent im Eigentum hat und an die "Unser Ortsnetz GmbH" zu einem verhandelten Mietpreis pro Wohneinheim im Monat vermietet. Nachdem in der Konstruktion jedoch sehr viel Fremdkapital bei einer eher gering möglichen Eigenkapitalbeteiligung benötigt wird und damit sehr viel Zinszahlungen bei derzeit steigenden Fremdkapitalzinsen dem Unternehmen Wertschöpfung entzieht, hat man sich entschlossen, eine Bürgergenossenschaft „FWR Breitband Herrieden eG” am 29.06.2011 zu gründen, die es den Bürgerinnen und Bürgern ermöglicht gemeinsam für das Bürgernetz etwas zu unternehmen, in dem die Bürger die Möglichkeit haben, in Form von Geschäftsanteilen am Unternehmenserfolg teil zu haben und über sogenannte nachrangige Darlehen einen Zinssatz für das Geld zu erzielen, der lukrativ über den Sparzinsen und unter den Fremdkapitalzinsen liegen wird.

 

Die Vorteile noch mal zusammengefasst:

  • Die Bürgerinnen und Bürger bekommen das schnellste Datennetz für die Stadt und den ländlichen Raum.
  • Das Netz gehört der Genossenschaft und damit den Bürgerinnen und Bürgern und kann damit faktisch nicht veräußert werden.
  • Einsparung von Fremdkapitalzinsen, damit wirtschaftlicher Betrieb möglich.
  • Erfolgsabhängiger Benefit für das Bürgergeld entweder über Anteilsbeteiligung oder Darlehenszins
  • Die Bürgerinnen und Bürger haben selbst in der Werbung und Aquise den Erfolg des Unternehmens selbst in der Hand.
  • Das Geld bleibt nach Abzug der Dienstleistungen im Wertschöpfungsbereich des Netzes.
     

  Finden Sie weitere Informationen in Breitband Herrieden webpage.


© Region Hesselberg
Geändert: Mittwoch, 08. Dez 2010