AKTUELLES | REGIONALE ENTWICKLUNG | REGION | WIRTSCHAFT | RegioKomm  | KULTUR UND FREIZEIT | PROJEKTE | FÖRDERUNG |
PROJEKTE
Einzelprojekte 2014-2020

Seit 2001 wird alle sechs Jahre das Regionale Entwicklungskonzept der Region Hesselberg (REK) fortgeschrieben. Projekte bauen dabei aufeinander auf, werden vernetzt, weiterentwickelt oder in die neue Förderperiode übertragen. Beispielsweise sind Schlüsselprojekte aus der Förderperiode 2007-2013 auch in der Förderperiode 2014-2020 weiter tragend. Sie werden entsprechend den neuen Entwicklungszielen weiterentwickelt. Sehr gut lässt sich dies am Projekt Fränkische Moststraße nachvollziehen. 2005 gründete sich für die Durchführung des Projektes die Interessengemeinschaft Fränkische Moststraße. Mit der Aufstellung des Regionalen Entwicklungskonzepts 2014-2020 wurde nun die innovative Weiterentwicklung der Fränkischen Moststraße auf den Weg gebracht.

Unter Beteiligung aller interessierten regionalen Akteure, den Mitgliedskommunen, der Lokalen Aktionsgruppe LAG Region Hesselberg, der Hesselberg AG, Träger öffentlicher Belange sowie Wirtschafts- und Sozialpartner ist das Regionale Entwicklungskonzept 2014-2020 erstellt worden.

Für den Förderzeitraum 2014 – 2020 konnte sich die Region Hesselberg erfolgreich für EU-Städtebauförderung mit einem Integrierten Räumlichen Entwicklungskonzept (IRE) 2014 – 2020, für LEADER 2014 – 2020 mit der Lokale Entwicklungsstrategie (LES) 2014 – 2020 und für das Bayerische Programm zur Umsetzung von Projekten durch Regionalmanagement in Zukunftsthemen der Landesentwicklung (FöRReg) mit dem Konzept Regionalmanagement Region Hesselberg bewerben.

Das Leitbild der Phase 2014 – 2020 lautet:

„gerne bleiben & gut leben“.

Die Navigation für die Darstellung der Projekte 2014-2020 erfolgt durch die Entwicklungsziele der LES 2014-2020 und den Schwerpunkten aus dem IRE 2014-2020. Wird ein Projekt gefördert, wird das jeweilige Förderprogramm dort benannt.

Die ausgewählten Handlungsfelder aus dem Konzept Regionalmanagement Region Hesselberg

  • Demografischer Wandel
  • Innovation und Wettbewerbsfähigkeit
  • Siedlungsentwicklung

sind entsprechend ihrer Zielsetzung den entsprechenden Entwicklungszielen bzw. Schwerpunktsetzungen zugeordnet. Dargestellt durch die jeweiligen Projekten in dem jeweiligen Handlungsfeld:

  • Demografischer Wandel: ganzheitliche Gesundheit in der Region Hesselberg
  • Innovation und Wettbewerbsfähigkeit: Wirtschaftspotenzial Frauen
  • Siedlungsentwicklung: Leerstandsaktivierung

© Region Hesselberg
Geändert: Mittwoch, 09. Dez 2015