AKTUELLES | REGIONALE ENTWICKLUNG | REGION | WIRTSCHAFT | RegioKomm  | KULTUR UND FREIZEIT | PROJEKTE | FÖRDERUNG |
AKTUELLES
AKTUELLES
Zukunft der Entwicklungsgesellschaft Region Hesselberg

Die Entwicklungsgesellschaft stellt sich neu auf

Die Entwicklungsgesellschaft Region Hesselberg hat sich neu aufgestellt und setzt mit einem neuen Team die Regionalentwicklung in der Region Hesselberg fort.
Zum 31. März hatte die bisherige Geschäftsführerin der Entwicklungsgesellschaft Ute Vieting ihre Tätigkeit beendet. Die Gesellschafter – 25 Kommunen aus den Landkreisen Ansbach und Donau-Ries – hatten daraufhin den früheren Mitarbeiter Dr. Franz Hitzelsberger als Geschäftsführer berufen. Da Ende März zwei weitere Mitarbeiterinnen die Gesellschaft verlassen hatten und das Unternehmen finanziell neu aufgestellt werden musste hatten die Gesellschafter in ihrer Versammlung am 15. März eine organisatorische und inhaltliche Neuausrichtung des Unternehmens beschlossen. In dieser Sitzung hatten sämtliche anwesende Gesellschafter und Vertreter von Fachbehörden den Willen und die Notwendigkeit bekräftigt, die Entwicklungsgesellschaft fortzuführen.
Das Team der Entwicklungsgesellschaft besteht künftig aus drei Personen. Neben dem Geschäftsführer Dr. Franz Hitzelsberger sind dies die beiden bisherigen Mitarbeiter Oliver Sollbach (LEADER, LAG-Manager der Lokalen Aktionsgruppe Region Hesselberg) sowie Andra Raupenstrauch (Regionalmanagement).
Gemeinsam stellten sie am 4. Mai der Geschäftsleitung der Gesellschaft die bisherigen und künftigen Aktivitäten vor. Die Geschäftsleitung besteht aus fünf Bürgermeister sowie den Vorständen der Vereine Hesselberg AG (Unternehmen der Region) und Lokale Aktionsgruppe (Bürger/innen der Region).
Die Hauptaktivitäten umfassen das Management des Förderprogramms LEADER im Auftrag der LAG Region Hesselberg sowie das Regionalmanagement mit den beiden Schwerpunktprojekten „Gesundheit“ sowie „Innenorte“. Für LEADER ist Oliver Sollbach federführend zuständig, für Regionalmanagement Andra Raupenstrauch. Weitere Aktivitäten sind beispielsweise die Unterstützung des Seniorennetzwerks Club55 plus des Burgoberbacher Altbürgermeisters Peter Schalk, oder die Mitwirkung bei der regionalen Klärschlammentsorgung. „Eine unserer wichtigsten Rollen ist die eines Ansprechpartners für Menschen aus der Region, wenn sie Ideen für Projekte und Aktivitäten haben,“ betonte der Geschäftsführer Dr. Franz Hitzelsberger.
Bürgermeister Michael Sommer (Wilburgstetten) hob in der Sitzung hervor, dass durch das erfahrene Mitarbeiter-Team die Kontinuität der Arbeit in der Geschäftsstelle gewährleistet ist. Bürgermeister Hans Popp (Merkendorf) wies auf das stabile finanzielle Fundament hin, das die Entwicklungsgesellschaft durch die Neuausrichtung hat.
Sowohl die Bürgermeister als auch die Vorstände von Hesselberg AG und LAG Region Hesselberg betonten in der Geschäftsleiter-Sitzung und der anschließenden Pressekonferenz die große Bedeutung der Entwicklungsgesellschaft für neue Entwicklungen in der Region Hesselberg. Ohne die regionale Vernetzung durch die Entwicklungsgesellschaft hätten die Kommunen deutlich weniger Möglichkeiten, Fördermittel zu erhalten, erläuterte beispielsweise die Leuterhausener Bürgermeisterin Sandra Bonnemeier. Der Vorsitzende der Hesselberg AG Frank Dommel hob die Rolle der Entwicklungsentwicklung als tragende Säule der Region Hesselberg neben der Hesselberg AG und der LAG Region Hesselberg hervor. Der Vertreter der LAG Region Hesselberg, Hermann Reichert, sah es als wichtig an, dass die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen LAG und Entwicklungsgesellschaft weitergeführt werden kann.
Bürgermeister Otto Beck aus Burk wies auf die Vorteile für die beteiligten Kommunen anhand des Beispiels der gemeinsamen Klärschlammentsorgung hin. „Gerade die kleinen Kommunen brauchen den regionalen Zusammenschluss, damit sie die anstehenden Probleme und Herausforderungen im ländlichen Raum bewältigen können.“

Dr. Franz Hitzelsberger

Lenkungsausschuss Projekte
39. Sitzung des Lenkungsausschuss �Projekte� (LAP) mit Ortstermin am Mittwoch, den 10.05.2017

Am Mittwoch, den 15.05.2017 fand in Aurach die 39. Sitzung des Lenkungsausschusses „Projekte“ statt, welcher diesmal unter dem Entwicklungsziel „Klima, Umwelt, Energie“ stand. Ein großer Tagesordnungspunkte war das neue LEADER Projekt „Quellwassererlebnis Wiesethursprung“, dessen Besprechung sehr erfolgreich war.
Neben diesem Projekt wurde über die Zukunft Entwicklungsgesellschaft Region Hesselberg berichtet (hier unter Aktuelles können Sie mehr dazu lesen), sowie weitere Projekte vorgestellt:
Stromtreter

  • Der WasserRadweg
  • LEADER Kooperation „Beschilderungskonzept zur Vernetzung von Radrouten in Romantischen Franken“
  • Infopoint „Dambach am Limes“
  • 100 kunterbunte Kilometer für unsere Kinder


Weitere Infos finden Sie im Zeitungsartikel der FLZ (Daten): hier zum Download

 



© Region Hesselberg
Geändert: Montag, 05. Dez 2016