AKTUELLES | REGIONALE ENTWICKLUNG | REGION | WIRTSCHAFT | RegioKomm  | KULTUR UND FREIZEIT | PROJEKTE | FÖRDERUNG |
PROJEKTE
LANDSCHAFT, NATUR & UMWELT

Ein prägendes Charakteristikum der Region ist die ausgeprägte Vielfalt und in weiten Teilen Kleingliedrigkeit der Kulturlandschaft. Naturnahe, extensiv genutzte Biotopflächen, teilweise ausgedehnte Wälder und agrarisch geprägte Räume wechseln sich ab. Das Mosaik an landschaftlichen Kleinräumen wird maßgeblich vom Netz der Talräume von Wörnitz, Sulzach, Wieseth und Altmühl vorbestimmt. Generell ist das landschaftliche Erscheinungsbild stark identitätsstiftend und wird generell als wichtige Grundlage für Wohnen und Lebensqualität, aber auch für Tourismus und Wirtschaftsansiedlung angesehen. In diesem Zusammenhang sind insbesondere die traditionell extensiv bewirtschafteten Flächen von sehr hoher Bedeutung (z. B. Schaf-hutungen, Streuobstwiesen, Feucht- und Streuwiesen) für die Erhaltung und Vielfalt von Natur und Landschaft.


© Region Hesselberg
Geändert: Sonntag, 02. Nov 2014