AKTUELLES | REGIONALE ENTWICKLUNG | REGION | WIRTSCHAFT | RegioKomm  | KULTUR UND FREIZEIT | PROJEKTE | FÖRDERUNG |
PROJEKTE
Kneippanlage Burgoberbach

Um die vorhandene Kneippanlage in Burgoberbach zu verbessern, wurden im Zuge der Umgriffsgestaltung einige Neuerungen geschaffen. So können die Besucher jetzt einen Barfußparcours und einen Fußreflexzonenpfad erkunden und es besteht die Möglichkeit sich in einem Pavillon mit gemütlichen Sitz- und Tischgarnituren zu erholen. Außerdem dürfen sich Familien und Senioren durch das Anlegen eines Kräuterbeetes, allgemeiner Grüngestaltung und Pflasterarbeiten auf ein verschönertes Gesamtbild der Anlage freuen. Im Rahmen des „Netzwerkes Blühende Landschaft“ wurde in unmittelbarer Nähe der Kneipp-Anlage eine Blumenwiese angelegt. Im „Klassenzimmer im Grünen“ können diese Pflanzen in Zusammenarbeit mit den Kindergärten und der örtlichen Schule, aber auch in Verbindung mit der Imkerei, den Kindern erklärt werden. An dieser Blumenwiese wird erläutert wie der Zusammenhang zwischen Wildkräuter und der Insektenpopulation besteht. Durch den Bau eines behindertengerechten Armbeckens, können sowohl Behinderte als auch Kinder die Kneipp-Anlage optimal nutzen. Das Burgoberbacher Becken, das aus einer natürlichen Quelle gespeist wird, ist eines von vier öffentlichen Kneippbecken in der Region. Ein weiteres befindet sich in Lattenbuch (Stadt Herrieden), dem Leutershäuser Altmühlbad und in Aurach.




© Region Hesselberg
Geändert: Samstag, 01. Dez 2012