AKTUELLES | REGIONALE ENTWICKLUNG | REGION | WIRTSCHAFT | RegioKomm  | KULTUR UND FREIZEIT | PROJEKTE | FÖRDERUNG |
PROJEKTE
Aktivierung Innenentwicklung
Mitten ins Herz - Innenentwicklung belebt jeden

Ein Innenort mit Leben erfüllt, wichtige Einrichtungen und Angebote vor Ort und Gebäude, Straßen und Plätze, die optisch ansprechend gestaltet sind – das ist gewiss der Wunsch einer jeden Einwohnerin und eines jeden Einwohners für den eigenen Wohnort. Das sorgt nicht nur für Aufenthalts- und Lebensqualität, sondern auch für Heimatverbundenheit.
Was, wenn jedoch genau dieser Zustand zunehmend rückläufig wird, weil die Innenorte verstärkt von Abwanderung betroffen sind?

Dem versucht die Entwicklungsgesellschaft Region Hesselberg mbH mit ihrem Schwerpunktprojekt „Leerstandsaktivierung“ gezielt entgegenzuwirken. Die Bevölkerung ist hierbei der entscheidende Schlüssel zum Erfolg, da die meisten Leerstände in Privateigentum sind. Dabei gibt es eine Reihe an Vorteilen zu beachten, die Kommune, Anwohner und potentielle Neubürger vom Wohnen im Kernort haben können:

  • Belebung und Aufwertung des Innenortes
  • Auslastung der vorhandenen Infrastruktur
  • Einsparen von Erschließungskosten
  • Sicherung von Einzelhandel, Gewerbe und Dienstleistungen im Kernort
  • Durchmischung der Generationen durch Zuzug junger Familien
  • Individuelle Anpassung an Nutzungs- und Wohnwünsche

Privatleute und Unternehmen können dabei von vielen Fördermöglichkeiten profitieren: so stellt etwa die Kreditbank für Wiederaufbau (KfW) zahlreiche Zuschüsse und Kredite zur Verfügung, etwa im Bereich energetisches Sanieren/Bauen oder altersgerecht (barrierefrei) Umbauen. Auch Kommunen können ein kommunales Förderprogramm etablieren. Hierfür stellt die Kommune selbst Zuschüsse zur Verfügung, womit all jene, die Interesse an Neubau, Umbau, Sanierung oder Umnutzung im Kernort haben, von Förderungen profitieren können. So haben beide Parteien etwas davon: Eigentümer und Interessenten von Immobilien und die Kommunen selbst, indem sie einen Ort beleben und somit ihre positive Ausstrahlung (zurück-)erhalten.

Für genauere Informationen und Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Ansprechpartnerin der Entwicklungsgesellschaft Region Hesselberg mbH für „Innenorte/Leerstandsaktivierung“:

MA Andra Raupenstrauch, Tel: 09836/970772, E-Mail: andra.raupenstrauch@region-hesselberg.de


© Region Hesselberg
Geändert: Mittwoch, 06. Dez 2017