AKTUELLES | REGIONALE ENTWICKLUNG | REGION | WIRTSCHAFT | RegioKomm  | KULTUR UND FREIZEIT | PROJEKTE | FÖRDERUNG |
PROJEKTE
Auftaktveranstaltung

 

Auftaktveranstaltung "Gesunde Region" 

 

Reger Besuch bei  "Wirtschaft und Gesundheit" am 12. Mai

Krankheitstage sorgen in Unternehmen für Kosten. Unternehmen tragen nicht nur eine Mitverantwortung für die Gesundheit ihrer Beschäftigten, sie haben auch konkrete finanzielle Vorteile, wenn sie in die Gesundheit ihrer Belegschaft investieren. Die Möglichkeiten für Unternehmen, hierbei aktiv zu werden, sind vielfältig: Gesunde Lebensmittel in der Kantine, Bewegung am Arbeitsplatz, Gutscheine für Fitnessstudios u.v.m.

Informationen und praktische Tipps zum Thema "Gesundheit im Unternehmen" waren der Inhalt der Veranstaltung "Gesunde Region Hesselberg / Gesundheit und Wirtschaft" am 12.5.2016 in der Wassertrüdinger Hesselberghalle. Veranstalter waren die Entwicklungsgesellschaft Region Hesselberg und das Netzwerk Fachkräfte.

Die Geschäftsführerin der Entwicklungsgesellschaft Region Hesselberg erläuterte den Zusammenhang der Veranstaltung mit dem regionalen Schwerpunktprojekt "Ganzheitliche Gesundheit". "Wir wollen erreichen, dass die Menschen in der Region Hesselberg in der Lage sind, durch eine bewusste Lebensweise gesünder zu bleiben," so die Zielsetzung in Kürze.

Der Landrat des Landkreises Ansbach Dr. Jürgen Ludwig berichtete aus seiner eigenen Erfahrung als Arbeitgeber von rund 1.000 Beschäftigten. Er wies auf die große volkswirtschaftliche Bedeutung von Krankheitstagen hin sowie auf die hohen Kosten, die Unternehmen durch Krankheit ihrer Mitarbeiter/innen entstehen. Seiner Ansicht nach wird die Gesundheit der Beschäftigten angesichts der Alterung der Gesellschaft künftig noch stark an Bedeutung zunehmen. Die Unternehmen müssten sich darauf einstellen, sich mehr um die Gesundheit ihrer Beschäftigten zu kümmern.

Die meisten Krankheiten entstehen durch unseren ungesunden Lebensstil, so das Fazit des Hauptredners der Veranstaltung, des Präventionsmediziniers Prof. Dr. Jörg Spitz. Professor Spitz unternahm mit den Besuchern einen rasanten und anschaulichen Ausflug in die Zusammenhänge von Ernährung und Bewegung mit Übergewicht, Diabetes, Krebs, Demenz und vielem mehr. Er stellte heraus, wie sich der menschliche Körper an die heutige Lebensweise angepasst hat, eben mit sogenannten Zivilisationskrankheiten. Falsche Ernährung und mangelnde Bewegung führten zu mehr und mehr Krankheiten, das Gesundheitssystem beschränke sich auf die Therapie von Symptonen. Dabei reichten schon kleine Änderungen am Lebensstil aus, um enorme gesundheitliche Effekte zu erzielen. Unternehmen seien hervorragend dafür geeignet, mit Veränderungen am Lebensstil anzufangen, weil hier viele Menschen zusammenkommen, die das im Unternehmen gelernte wiederum nach Hause tragen könnten. 

Zwei Unternehmensvertreter berichteten aus der Praxis von Konzepten ihrer Unternehmen zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement.  Stefan Fink von den Vereinigten Sparkassen Ansbach stellte Maßnahmen wie Gesundheitstage, Massagen am Arbeitsplatz und Seminare vor. Diese würden von den Mitarbeite/innen sehr gut angenommen.

Noch einen Schritt weiter ist die Fa. Mekra Lang GmbH aus Ergersheim. Hier stellte Herr Michael Lengemann ein umfassendes betriebliches Gesundheitsmanagement vor, dass von der Unternehmenskultur bis zum Arbeitsschutz reicht. Die Fa. Mekra Lang GmbH arbeit mit Fitness-Coaches, Masseuren, Psychologen und anderen Therapeuten zusammen, achtet in der Betriebskantine auf frische regionale Produkte und vieles mehr. Die Geschäftsführerin Susanne Lang bietet im Rahmen des Gesundheitsmanagements jedem Mitarbeiter ein "offenes Ohr" an.

Die Entwicklungsgesellschaft Region Hesselberg wird sich weiter intensiv mit dem Thema "Ganzheitliche Gesundheit" beschäftigen. Hierfür gibt es 2016 mehrere weitere Termine:

31. Mai: Öffentl. Netzwerktreffen zum Pilotprojekt "Kooperation in Betrieben". Um 9 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Unterschwaningen

3. Juni: Öffentl. Netzwerktreffen zum Pilotprojekt "Gesunde Unternehmen, gesunde Region". Um 9 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Unterschwaningen

20. Juni: Öffentl. Netzwerktreffen der Anbieter von Gesundheitsdienstleitungen und -produkten. Um 19:30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Unterschwaningen

29. Juni: Öffentl. Netzwerktreffen "Ärztliche Versorgung in der Region". Um 19:30 Uhr im Gasthaus Grüner Baum, Röttenbach/Bechhofen

3. Oktober: Gesundheitstag der Region Hesselberg in Merkendorf (TSV-Halle)

 



Reger Besuch bei "Wirtschaft und Gesundheit" am 12. Mai 2016


© Region Hesselberg
Geändert: Dienstag, 06. Dez 2016